Die schwarzen Schwäne von Metz

Die fotogräfin ist verliebt. Es war Liebe auf den ersten Blick. Und er wich mir auch nicht mehr von der Seite. Leider trennen uns einige zu viele Kilometer und die französische Sprache. Insgesamt gab es übrigens zwei erwachsene Schwäne und drei Küken. Ich werde sicher wieder bald nach Metz die Trauerschwäne (was für ein bescheuerter Name) besuchen gehen.

fotogräfin

Stephanie · 30 Jahre · Saarländerin aber im Herzen ein Nordlicht · Grafikdesignerin mit einem Herz für Fotografie

(8) Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ich habe noch nie einen schwarzen Schwan gesehen und wusste noch nicht einmal dass es sie gibt. Fanatstische Wesen, die du natürlich mit wunderschönen Bildern festgehalten hast. Solch ein Moment ist einfach unvergesslich und nicht alltäglich.

    P.s. Ich halte nun endlich deinen kalender in der Hand und kann auch hier nur positives Feedback geben:) Es sind wunderschöne Bilder und ich freue mich jetzt schon auf das Jahr 2013:)

    Liebe Grüße von tatjana

    Antworten

  2. Deine Bilder wirken echt gut, der Schwan ist super scharf getroffen 🙂
    vor allem das 3. Foto hat es mir angetan.
    LG Josi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.