Eine fotografische Katastrophe.

Letzten Sonntag hat es mich dann auch einmal erwischt: ich habe die Speicherkarte formatiert, obwohl ich die Bilder noch nicht auf den Rechner gezogen hatte. Das ganze fiel mir siedend heiß nach ca. 30 geschossenen Bildern ein. Also ging’s ab nach Hause, um zu retten, was noch zu retten war. Die nur gelöschten Bilder konnte ich nach Ausprobieren einiger vieler Programme wieder herstellen. Die gelöschten und überschriebenen leider nicht.

So kann ich Euch heute leider nur ein Bild einer wunderbaren Serie präsentieren. Das einzige, das ich davon wiederherstellen konnte:


Da waren mitunter so tolle und lustige Bilder dabei, wie dieses Reh mit der Zunge den Zweig im Maul hin- und her gedreht hat. Wirklich ärgerlich, dass sie weg sind. Aber ich werde auf jeden Fall noch mal in den Wald gehen und die Rehe dort mit einem Stöckchen beschwatzen.

fotogräfin

Stephanie · 30 Jahre · Saarländerin aber im Herzen ein Nordlicht · Grafikdesignerin mit einem Herz für Fotografie

(9) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.